Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr NZZ-Konto per E-Mail erhalten.

Sie haben die Schweizer Länderausgabe ausgewählt. Wir wünschen Ihnen eine gehaltvolle Lektüre.

Sie haben die deutsche Länderausgabe ausgewählt. Wir wünschen Ihnen eine gehaltvolle Lektüre.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. 

Ihr Benutzerkonto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ueli Maurer hat eine «gender-neutrale» Erhöhung des Rentenalters vorgeschlagen – ohne Erfolg

Nächste Woche wird der Bundesrat die Eckwerte der AHV-Reform festlegen. Finanzminister Ueli Maurer hat vorgeschlagen, nicht nur das Rentenalter der Frauen auf 65 Jahre zu erhöhen, sondern auch jenes der Männer auf 66. Damit kam er nicht durch. Nun fragt sich, wie viel Geld der Bundesrat den Frauen anbieten wird.
Fabian Schäfer, Bern

Gründe für das Scheitern des Putsches

Venezuelas Ex-Spionage-Chef Manuel Figuera gibt der USA die Mitverantwortung für den gescheiterten Versuch, das Maduro-Regime zu stürzen.
Peter Gaupp, San José de Costa Rica

Wie eine kleine Goldraffinerie am Viktoriasee zum Gehilfen von Maduro und Kongos Warlords wurde

Obwohl das Land selbst nur wenig Gold abbaut, sind Ugandas Goldexporte in den letzten Jahren rasant gewachsen. Recherchen zeigen: Ein Teil des hier verarbeiteten Rohgolds wurde ins Land geschmuggelt – unter anderem aus Venezuela.
Fabian Urech
Nachrichten des Tages
Nachrichten vertieft

Warum Hitze lebensgefährlich ist

Jede Hitzephase der vergangenen Jahre hat in Europa Tausende Tote gefordert, so auch der letzte Sommer. Wenn der Körper es nicht mehr schafft, durch Schwitzen und Gefässerweiterung Wärme abzugeben, leidet die Sauerstoffversorgung, und Organe werden geschädigt.
Stephanie Lahrtz, München

Meine Stadt hat Fieber – wie der Sommer in Schweizer Städten immer heisser geworden ist

Asphalt und Menschen schmelzen derzeit förmlich dahin. Die Hitzewelle, die vor allem die Städte trifft, passt in den Trend der letzten 70 Jahre. Doch es gibt auch noch kühle Zufluchtsorte in der Schweiz.
Haluka Maier-Borst, Anna Wiederkehr

Bund ruft wegen Hitzewelle Gefahrenstufe 4 auch für das Tessin aus – mehrere Juni-Rekorde gebrochen

Die Schweiz und weitere Teile Europas erleben diese Woche eine aussergewöhnliche Hitzewelle. Die neuesten Nachrichten zum Wetter im Ticker.
Aktualisiert
Gian Andrea Marti, (Agenturen)

Der Menschenrechtsgerichtshof ist der Stachel im Fleisch der russischen Justiz

Aus Russland stammen mit Abstand die meisten Klagen am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Oft ist er die letzte Hoffnung vieler Justizopfer. Seine Auswirkungen sind geringer als die Resonanz, die die Urteile auslösen.
Markus Ackeret, Moskau

Die Türkei macht der Gezi-Bewegung den Prozess

Der bekannte türkische Mäzen Osman Kavala und weitere prominente Bürgerrechtler werden beschuldigt, die Gezi-Proteste organisiert zu haben, um die Regierung zu stürzen. Beobachter nennen die Anklage absurd. Trotzdem ordnete ein Richter jetzt die Fortsetzung der Untersuchungshaft von Kavala an.
Inga Rogg, Istanbul
Kolumne

Links-grüne Politik soll Haushalte 20'000 Franken mehr kosten – behauptet die SVP anhand einer Milchmädchenrechnung

Die SVP setzt im Wahljahr zum Schlag gegen SP und Grüne an. Und verbreitet dabei viele Halbwahrheiten.
Larissa Rhyn

An den European Games wird die Hip-Hop-Version der Leichtathletik getestet

Mehr als 4000 Aktive starten an den 2. European Games in Minsk. Der Event ist für viele Sportarten ein Labor für neue Wettkampfformate – besonders für die Leichtathletik.
Christoph Schmid
Kolumne

Bei Donald Trump wäre eine rote Karte fällig, wenn es sie denn gäbe im Golf

Donald Trump behauptet, er habe im Golf ein Handicap von 2,8 – solches erreichen in der Regel nur Professionals. Es ist nicht die einzige Schummelei, die dem US-Präsidenten nachgesagt wird.
Rod Ackermann

Ineffizienz, Ungleichbehandlung und Beamte, die mangels Waffe Angst haben: Rechnungshof lässt kein gutes Haar an Genfer Polizeistruktur

Ein neuer Bericht fordert eine deutlich schlankere Organisation der Genfer Nachbarschaftspolizei. Damit dürften die Tage der Gemeindepolizei gezählt sein – denn die Regierung signalisiert bereits grünes Licht.
Antonio Fumagalli, Genf

Manche EU-Staaten murren, doch Schützenhilfe erhält die Schweiz nicht

In Brüssel sind nicht alle glücklich über das drohende Auslaufen der Börsenäquivalenz. Doch ein Wille zur tatkräftigen Unterstützung Berns ist selbst bei EU-Staaten nicht erkennbar, die der Schweiz wohlgesinnt sind.
Niklaus Nuspliger, Brüssel

Fed-Chef Jerome Powell will kein Roboter sein

Hat das Fed die Zinsen 2018 zu stark erhöht, und ist die US-Zentralbank gespalten? Was der Fed-Chef Jerome Powell zu solchen Fragen zu sagen hat.
Martin Lanz, Washington

Der alternde Pharmariese Abbvie hofft auf ein Facelift durch den Kauf des Botox-Herstellers Allergan

Mit der Megafusion will sich der amerikanische Pharmakonzern vor dem Fall von der Patentklippe retten. Denn noch ist sein Medikament Humira das am meisten Verkaufte Pharmaprodukt weltweit. Doch das Patent ist abgelaufen, und Nachahmer kommen langsam auf den Markt.
Christiane Hanna Henkel, New York

Deutsche Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen terrorverdächtige Rechtsextreme

Die Bundesanwaltschaft klagt acht Mitglieder der Gruppe «Revolution Chemnitz» an. Die jungen Männer wollten offenbar tödliche Anschläge begehen und am Tag der Deutschen Einheit Chaos auslösen.
Aktualisiert
Jonas Hermann, Berlin
Meistgelesen
Magazin

«Ein Indianer in der Stadt, unmöglich!» Wer so denkt, sollte sich in New York einmal genauer umsehen

Nicht nur in unseren Breiten, auch in den USA haben viele ein von Wunschvorstellungen und Klischees geprägtes Bild der Native Americans. Sie blenden aus, dass ein grosser Anteil der Indianer mittlerweile gut integriert in den Städten lebt.
Sarah Pines
Kolumne

Wider die Food-Obsession: Du bist, was du nicht isst

Definieren sich viele Menschen nur deshalb über Ernährung, weil sie innerlich so leer sind? Dagegen hilft nur eins.
Milosz Matuschek

Restaurants in Zürich: Zehn Tipps für sommerliches Prickeln im Gaumen

Endlich ist sie da, die heisse Jahreszeit. Hier finden Sie zehn Gastro-Empfehlungen für Zürich, basierend auf den wöchentlichen NZZ-Restaurantkritiken: Tafelfreuden im Freien, aber auch Refugien für Regengüsse. Dazu Tipps des «Nachtfalters» für den Drink davor oder danach und zwei Anregungen für Ausflüge.
Urs Bühler
Gastkommentar

Der Kaufkraftverlust der Bürger wird unterschätzt

Vor sechzig Jahren finanzierte ein Gehalt ein Häuschen mit Garten und ein Auto für die vierköpfige Familie. Heute leben zwei Doppelverdiener mit einem Kind in einer Mietwohnung aus Rigips-Platten.
Gunther Schnabl

Minus ist das neue Plus

Das Volumen ausstehender Anleihen mit negativer Rendite ist so hoch wie nie zuvor. Täglich schockieren neue Wasserstandsmeldungen, die das Ausmass der niedrigen Zinsen darlegen. Für Anleger hat dies weitreichende Folgen.
Anne-Barbara Luft
Interview

Der Historiker Yehuda Bauer: «Schlimmer Nationalismus blüht überall auf der Welt. Oftmals ist er religiös geprägt»

Yehuda Bauer ist einer der bedeutendsten Historiker des Holocaust. Vergleiche zwischen heute und den dreissiger Jahren hält er für eine Verzerrung: Die heutigen autoritären Herrscher seien zu klug, um Diktaturen zu errichten. Sie seien auch keine Antisemiten, doch verdrehten manche von ihnen die Geschichte der Shoah.
Hansjörg Müller, Berlin
Neu in den Ressorts
Die Redaktion der «NZZ am Sonntag» empfiehltAlles anzeigen
Die Redaktion von «NZZ Bellevue» empfiehltAlles anzeigen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.

Artikel hören

Lassen Sie sich Artikel vorlesen – mit der neuen NZZ-Audiofunktion.

  • Gehen Sie bequem anderen Tätigkeiten nach, während wir Ihnen den Artikel vorlesen.
  • Ob Handy, Tablet oder Computer – hören Sie sich NZZ-Artikel auf allen Geräten an.
  • Speichern Sie Artikel, die Sie später hören möchten oder die Sie interessieren.